Vilsalptal, Blässefall die Zweite

Nachdem es gestern ja schon mal nicht ganz schlecht lief, nahm ich mir heute in Begleitung von David den Blässefall vor.
SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Wir starteten um kurz nach 7 am Parkplatz. Nach kurzem Zustieg gings schon los. Ich krallte mit die erste Seillänge. Da es hier noch flach war, konnte ich in großen Abständen Schrauben setzen und die Seillänge auf 55m ausgehen. David zog seine Länge auch ordentlich weit aus, ich konnte recht entspannt nachsteigen. Dennoch frisst der steile Fall ordentlich an den Waden, vor Allem in Bergschuhen. Naja, hilft ja nix, weiter geht´s. In der dritten Seillänge kamen zwei eher unangenehme Passagen mit Röhreneis und eingebackenem Schnee in steilem Eis. Danach machte ich Stand an einem soliden Bohrhakenstand. Hier kehrten Felix und ich letztes Jahr auch schon um. Da die Sonne in die letzte Seillänge ordentlich rein schien und oben schon ordentlich röhrig war, machten wir hier auch kehrt und seilten in wunderschöner sonnenbeschienener Eislandschaft ab. Hier habt´s a paar Bildle:

Über Bene

I bin da Scheef vo dera Seitn do!
Dieser Beitrag wurde unter Klettern abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>